Humperdinck 100 - Festtage auf Usedom 
Seebad Heringsdorf 3.-5. September 2021

Die Musikwelt gedenkt 2021 des bedeutenden Komponisten der weltberühmten Märchenoper "Hänsel und Gretel" in seinem 100. Todesjahr mit einem Festtagswochenende. Usedom erinnert an die Geschichte von Engelbert Humperdincks Aufenthalt auf der Ostseeinsel mit viel Musik, neuen Entdeckungen und Forschungsergebnissen.
Die wiederentdeckte Widmungskomposition "Erinnerung" von Engelbert Humperdinck ist bereits auf Spotify, Apple Music und anderen Streamingdiensten in einer Aufnahme der Deutschen Grammophon mit dem Pianisten Hinrich Alpers zu hören. 
Zur Erstveröffentlichung der "Erinnerung" auf YouTube hier clicken

Konzertgala, Matinee, Musikgespräch uvm.

Die Humperdinck Festtage bieten ein vielfältiges, atmosphärisches Programm. Starpianist Hinrich Alpers, Sopranistin Christina Landshammer u.a. interpretieren Humperdincks vielseitiges Werk an den schönsten Schauplätzen in Heringsdorf.

Gunther Emmerlich

Am 4. September erleben Sie Gunther Emmerlich an der Seite von Hinrich Alpers und dem Schumann-Quartett. Bei der Aufführung von Engelbert Humperdincks Bühnenmusik zu Shakespeares "Sturm" schlüpft er in die Sprecherrolle.

Der Komponist und die Insel

Die Humperdinck Festtage bringen neue Details und Vergessenes ans Licht. Neben neu erschlossenen Tagebucheinträgen, die der Komponist während seines Aufenthalts auf der Insel 1906 verfasste, gibt es die bislang verschollene Komposition "Erinnerung" für seine Schwester Ernestine zu entdecken.

Die Spielstätten der Festtage

Das Programm der Humperdinck Festtage findet an beeindruckenden historischen Orten wie dem Kaiserbädersaal und der Kirche im Walde von Schinkelschüler Ludwig Persius. In der Villa Meeresstern, wo er 1906 residierte, wandeln Sie direkt auf Humperdincks Spuren.

Gala-Ticket-Trio 03. - 05.09.2021  119,00 Euro

Für die exklusiven Veranstaltungen an den drei Tagen in Heringsdorf wird ein limitiertes Kontingent an GALA-Tickets mit besonderen Plätzen angeboten. Die Tickets sind telefonisch buchbar unter: 038378 34647 

Erinnerung-Homage to Humperdinck

Die Deutsche Grammophon veröffentlicht am 23. April 2021 aus Anlass des 100. Todestages ein Doppel-Album unter dem Titel „Erinnerung! Homage to Humperdinck“. Im Mittelpunkt stehen dabei Ausschnitte aus den Orchestersuiten zum „Sturm“ mit den Bamberger Symphonikern unter Karl Anton Rickenbacher sowie die titelgebende Ersteinspielung der musikalischen Trouvaille „Erinnerung“, einer Komposition des 17-jährigen Engelbert Humperdinck für seine Schwester Ernestine. Daneben wurden in Zusammenarbeit mit Deutschlandfunk Kultur das Streichquartett in C-Dur sowie das Klavierquintett in E-Dur eingespielt, Ausführende sind das Schumann Quartett und der Pianist Hinrich Alpers. Alpers ist auch der Pianist bei einer Folge von Humperdinck-Liedern, die von der Sopranistin Christina Landshamer gesungen werden. Schließlich vervollständigen Auszüge aus den Opern „Die Königskinder“ und „Hänsel und Gretel“ dieses besondere Album, das auch ein von Richard Wagner autorisiertes Humperdinck- Vorspiel zu seiner Oper „Tristan und Islolde“ enthält. Unter den Sängern der Opernauszüge finden sich so klangvolle Namen wie Jonas Kaufmann oder die Opern-Legenden Lucia Popp und Brigitte Fassbaender, die begleitet von den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Georg Solti bekannte Duette wie den „Abendsegen“ oder „Brüderchen, komm tanz mit mir“ singen.

CD-Vorbestellungen zum Preis von 19,90 Euro zzgl. Versand mailto:info@brinkermedia.de

Starke Partner

Humperdinck auf Usedom: ein Netzwerk von Partnern macht diese einmaligen Festtage möglich. Dank an das Usedomer Musikfestival, die Kaiserbäder Insel Usedom, Deutschlandradio Kultur und die Deutsche Grammophon.

© brinkermedia2020. Alle Rechte vorbehalten.